das bin ich.

Puuh, ganz schön schwer hier was über sich zu schreiben. Wo fängt man bloß an? Hmm… Am Anfang vielleicht? Also meine erste Kamera bekam ich mit fünf. Die Fotos damals waren schrecklich (surprise!). Aber hey, es hat Spaß gemacht und ich hatte ein neues Hobby gefunden. Ich probierte, ich scheiterte und manchmal war ich auch erfolgreich. Naja also ein bisschen zumindest. 

Über die Jahre wurde ich besser. Learning by doing und so. Freunde und Bekannte fragten mich, ob ich nicht am Nachmittag Lust hätte zu shooten, ich wurde Teil des Medien-Teams einer großen, weltweit agierenden NGO, die sich dem Kampf gegen HIV und Vorurteile verschrieben hat und bekam sogar die ersten ‚echten‘ Aufträge. 

Ich absolvierte ein Praktikum in einer Hamburger Werbeagentur, durfte immer größere Jobs annehmen und jedes Mal dazu lernen.

Jetzt stehe ich hier. Partner wie Levi’s, AXA, Gilead, MSD, Bundestagspolitiker, die Bad Hersfelder Festspiele und Bands aus ganz Deutschland stehen in meinem Portfolio. Und das nur weil der fünfjährige Kim damals eine DigiCam geschenkt bekam. Verrückt diese Welt.

Neben der Fotografie brachte ich mir auch diverse Kreativprogramme der Adobe Cloud autodidaktisch bei. Soweit, dass ich heute nach Corporate Designs und Logos gefragt werde. 

design.

video.